– Stephan Sieveking


„Wir Amateure müssen doch fürchterlich für Dich klingen, nachdem Du so viel mit Profis gearbeitet hast.“

Häufig gestellte Frage von Chormitgliedern

Die musikalische Arbeit mit engagierten Amateuren ist eine sehr dankbare.

Während man im Profibereich die Zielsetzungen häufig unter Zeitdruck eher sachlich abarbeitet, geht es bei den Amateuren um den Spaß an der Musik und die gemeinschaftliche Entwicklung.


Die Momente, in denen ich Menschen dabei helfen kann, sich vollkommen der Musik hinzugeben, erinnern mich immer daran, warum ich mit diesem Beruf überhaupt angefangen habe.